Rezensionen im Feuilleton

rezensionen-buecherherbst-buecherblog_by_lupo_pixelio-de

(c) Lupo/pixelio.de

Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Bücher. Sie alle zu kaufen, geschweige denn zu lesen, ist (eigentlich) unmöglich. Deshalb suche ich mir stets die für mein Leseinteresse spannendsten Neuerscheinungen aus den Vorschauen heraus und packe sie auf meine Wunschliste. Um einen groben Überblick und auch andere Einschätzungen zu erhalten, lese ich mir immer einige Rezensionen durch. Falls ihr auch auf der Suche nach neuem Lesestoff seid, hier eine
Auswahl an Rezensionen der vergangenen Tage:

Geister Nathan Hill Rezension Buecherherbst Buecherblog Piper

(c) Piper

„Gespenstisch nah an Amerikas Wirklichkeit: Geister von Nathan Hill, aus dem Englischen von Katrin Behringer und Werner Löcher-Lawrence“ (NDR)

„Von Leben, Tod und Fusselrollern: Don DeLillo wird am Sonntag 80 Jahre alt. Und ist noch immer auf der Höhe der Zeit, wie sein neuer Roman Null K eindrucksvoll zeigt.“ (Frankfurter Rundschau)

„Der Umbau von Babel: In der Reihe Fröhliche Wissenschaft von Matthes&Seitz erscheinen intelligente Texte zur kopfinneren Erwärmung im Winter. Unter anderem von Hannah Arendt und Neil MacGregor.“ (Der Tagesspiegel)

„Seit sein Roman Stoner auf Deutsch erschien, hat John Williams die deutschen Leser erobert. Jetzt erscheint sein vierter großer Roman, Augustus, der von der Ambivalenz der Herrschaft erzählt.“ (ZEIT Online)

„Kindheit im Belfast der 80er-Jahre: Guter Junge von Paul McVeigh, aus dem Englischen von Hans-Christian Oeser und Nina Frey“ (NDR)

Suhrkamp History of Murder William Shaw Buecherherbst Buecherblog

(c) Suhrkamp

„Der Bulle und der Pop: London, 1969. Zwischen Hippies und Kiffern ermittelt Detective Cathal Breen in William Shaws Krimi History of Murder. Und blickt mit Befremden auf die neue Popkultur.“ (Der Tagesspiegel)

„»Zweimal geknickte Lebenslinie«: Die Autobiografie, die sie nie geschrieben hat: 500 Briefe Christa Wolfs sind nun in einem Band [Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten. Briefe 1952-2011.] versammelt.“ (Frankfurter Rundschau)

Mark Benecke Mumien in Palermo Rezension Buecherherbst Buecherblog

(c) Bastei Lübbe

„Ein Sherlock Holmes der Neuzeit: Mark Benecke ist der vielleicht bekannteste Forensiker Deutschlands. Seine Methode, mit Hilfe von Insekten Kriminalfälle zu lösen, hat ihm den Spitznamen Dr. Made eingebracht. In Mumien in Palermo erzählt er von seinen spannendsten Fällen. (Deutschlandradio Kultur)

Lauren Groff erzählt in Licht und Zorn die Geschichte einer Ehe gleich zweimal – mit überraschenden Einsichten. Denn schlimmer als das Zerbrechen einer Beziehung ist das Ausharren in ihr.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Krieg der Hacker: Grandioser Kaltstart: Die lateinamerikanische Autorin Pola Oloixarac erzählt in Kryptozän mit Witz und Tiefe von der Pubertät des Internets.“ (Der Tagesspiegel)

„Ethnologin der Einsamkeit: Anna Weidenholzers grandioser Roman Weshalb die Herren Seesterne tragen erzählt sprachzart von einem verschrobenen Rentner.“ (Frankfurter Rundschau)

Claus Offe Europa in der Falle Suhrkamp Rezension Buecherherbst Buecherblog

(c) Suhrkamp

„Der Euro war ein Fehler – Doch der Ausstieg aus der gemeinsamen Währung wäre noch viel schlimmer. Europa in der Falle – das brilliante Buch des Politikwissenschaftlers Claus Offe“ (ZEIT Online)

„Der Spiegel-Kolumnist Georg Diez zieht in seinem Buch [Martin Luther, mein Vater und ich] Parallelen zwischen Luthers Zeit und der unseren. Heraus klingt der Wunsch nach einem neuen Denken für die Zukunft.“ (Deutschlandradio Kultur)

„Eine Seele, vom Fleisch gefallen: Neue Gedichte von Volker Braun, der sich in Handbibliothek der Unbehausten wieder als Meister aller Formen erweist, mit Hilfe von Goethe, Brecht und Dante.“ (Süddeutsche Zeitung)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s