Mitbieten für den guten Zweck

lbm16_leipzigliest_rgbScreenshot Leipziger Buchmesse ebayIn wenigen Tagen beginnt die Leipziger Buchmesse mit einem umfangreichen Programm im Rahmen von Leipzig liest. Neben der großen Ausstellung sowie zahlreichen Lesungen und Mitmachevents hat die Buchmesse kürzlich auch noch eine Charityaktion gestartet, an der jeder Bücherliebhaber – egal, ob man vor Ort in Leipzig ist oder nicht – teilnehmen kann: Auf ebay können in 74 Auktionen signierte Bücher, Hörbücher und Poster ersteigert werden (3, 2, 1 … GEHOLFEN!), beispielsweise das Hörbuch Kleines Konversationslexikon für Haushunde von Juli Zeh, ein signiertes Buch Fussballgefühle von Axel Hacke und signierte (Hör-)Bücher von Frank Schätzing und Martin Suter. Bis zum 20. März kann noch mitgesteigert werden. Die Einnahmen gehen vollständig an den Flüchtlingsrat Leipzig.

Weitere Themen der vergangenen Woche in der Rückblende:

„Wo Bayern besonders kriminell ist: Beim Krimifestival München geht’s um mörderische Orte, schrullige Ermittler – und ihre Erfinder.“ (Süddeutsche Zeitung) (Homepage des Krimifestivals)

janosch

Janosch, alias Horst Eckert (c) Drozdp at pl.wikipedia [CC-BY-SA-3.0, from Wikimedia Commons]

Janoschs 85.: Schreiben gegen das Unglück“ (NDR)

„Schau ins Buch: Flott geschnittene Clips sollen uns Appetit machen auf neue Filme. Aber gilt das auch für Literatur? Fest steht: Auch die Bücherwelt setzt immer mehr auf Trailer.“ (Deutschlandradio Kultur)

„Zu Besuch beim glücklichen Kentauren: Schriftsteller, Künstler, Marxist und Kunstkritiker: John Berger ist ein Allroundtalent. Er hat lange in dem Alpenort Quincy gelebt, wo auch der Film The Seasons of Quincy entstand. Vier Porträts erforschen darin seine Geheimnisse.“ (FAZ)

Laurie Penny gilt als spannendste Stimme des jungen Feminismus. Bald erscheint ihr Erzählungsband Babys machen. Wir veröffentlichen eine der Geschichten vorab.“ (ZEIT Online)

„Stratmann und Co.: Verschiedene Fassungen von Hänsel und Gretel auf lit.Cologne“ (Kölner Stadt-Anzeiger)

„Der Pionier: Zum Tod des Exilforschers Hans-Albert Walter, der als Außenseiter und Pionier den Deutschen den einstigen Weimarer Literaturhimmel wieder ausleuchtete.“ (Frankfurter Rundschau)

„Festspielfrühling im Zeichen der Elemente: Das Fauré Quartett eröffnete am Freitag in Putbus den 5. Rügener Festspielfrühling. Bis zum 20. März stehen dann gut zwanzig hochkarätige Konzerte und Liederabende, musikalische Lesungen, Künstlergespräche und Inselspaziergänge auf dem Programm.“ (NDR)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s