Den Moment miteinander genießen

(c) Hoffmann und Campe

Heute möchte ich euch das (leider) letzte Werk meines Lieblingsautors ans Herz legen: Das Wettangeln von Siegfried Lenz. Der Leser wird nach Thorshafen, einen Ort an der Ostsee, entführt, an dem das alljährliche Wettangeln stattfindet. Für den Ich-Erzähler gerät der Wettstreit allerdings schnell zur Nebensache, trifft er doch auf die schöne Anja. Statt dem größten Fisch hinterher zu jagen, vergnügen sich die beiden Protagonisten im Schilf und nähern sich zärtlich einander an – es gilt, den Moment miteinander zu genießen. Die Erzählung zeige „den ‚ganzen‘ Lenz auf wenigen Seiten: seine tiefe Menschlichkeit und Nahbarkeit“ (Abendblatt).

Neben der sprachlich klaren, liebevollen Kurzgeschichte stehen schöne Illustrationen von Nikolaus Heidelbach. Gewidmet ist Lenz‘ letztes Werk seiner Frau Ulla, die ihm in den letzten Monaten, in denen die Schmerzen dem Autor zunehmend die Energie zum Schreiben nahmen, wie Verleger Günter Berg im Nachwort berichtet, ermöglichte, seiner Leidenschaft, dem Schreiben, weiter nachzugehen.

„Wir lagen eng zusammen. Wir vergaßen den Ort. Wir wunderten uns nicht, daß unsere Aufmerksamkeit nachließ und daß die Spannung einschlief. Der vereinzelte Ruf eines Haubentauchers war das einzige Geräusch. In einer Umarmung suchten und fanden wir Wärme. Unter den Küssen achteten wir nicht auf das Glöckchen, das immer noch an unserer Angel baumelte.“ (Das Wettangeln, Siegfried Lenz)

„Annemarie Stoltenberg über dieses posthume Geschenk an seine Leser“: NDR Kultur (Audio).

Ein kurzes Portrait zu Siegfried Lenz findet sich hier beim NDR: „Kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s